Richard Bejick, Geschäftsführer von IMAGETOWN: „Vor allem der Einsatz von Virtual Reality ist faszinierend!“

Richard Bejick ist seit 2019 Geschäftsführer der Berliner Medienproduktions-Agentur IMAGETOWN mit Schwerpunkt Immobilienmarketing. Das Unternehmen erstellt Foto-, Video- und 3D-Content. Mit Leidenschaft und erstklassiger Kreation. Mit seosupport unterhielt er sich darüber, was sein Unternehmen von anderen unterscheidet, wie man im Arbeitsalltag inspiriert wird, und was Immobilienmarketing in Zeiten des Booms leisten kann.

 

 

 

 

Wann haben Sie Ihr Unternehmen gegründet? Was hat Sie damals zu diesem Schritt bewogen?

Richard Bejick: Meine 2019 gegründete Firma IMAGETOWN erstellt Foto-, Video- und 3D-Content, vornehmlich für Immobilienunternehmen. Zusätzlich arbeiten wir auch mit KMUs und Start-ups im Bereich Corporate-Content zusammen. Unser Content beinhaltet alles, was ein Unternehmen für erfolgreiches Branding und eine gute Außenkommunikation benötigt. Nach verschiedenen Erfahrungen bei anderen Agenturen ist mir etwas klar geworden: In den meisten Werbeagenturen steht der Content an sich nicht im Fokus. Dies bewegte mich, meine eigene Firma zu Gründen, zunächst als Einzelunternehmen mit Fokus auf Immobilien-Content. Später haben wir unser Betätigungsfeld ausgeweitet. Inzwischen sind wir eine vollständige Agentur für Immobilienfirmen und deren Corporate-Content. Unsere meisten Kunden kommen aus der Metropolregion Berlin-Brandenburg, jedoch nehmen wir auch bundesweit Aufträge an.

Inwiefern unterscheidet sich IMAGETOWN von allen anderen Marketing-Agenturen für Immobilien im Markt?

Richard Bejick: Wir arbeiten nicht wie eine klassische Marketing- oder Werbeagentur, denn unser Fokus liegt vor allem auf dem zu produzierenden Medien-Content und nicht so sehr auf der Konzeption. Bei anderen Agenturen wird die Umsetzung oft halbherzig angegangen, was wir auf jeden Fall vermeiden wollen. Wir sehen uns als interne Medienproduktions-Abteilung unserer Kunden.

Was ist Ihre Inspirationsquelle im Job?

Richard Bejick: Ich liebe es, bei Null anzufangen und den kompletten Erschaffungsprozess zu begleiten. Diese „Gründerstimmung“ motiviert mich extrem. Inspirationen finde ich oft online, bei Instagram, reddit und anderen sozialen Netzwerken. Ich kann mir Immobilien- und Fotografie-Inhalte aus allen Teilen der Welt ansehen, ohne meinen Schreibtisch verlassen zu müssen.

Welche aktuellen Trends im Immobilienmarketing finden Sie besonders spannend? Wie bleiben Sie stets auf dem aktuellen Stand?

Richard Bejick: Die Immobilienbranche wird immer digitaler, man spricht von „PropTech“. Vor allem der Einsatz von Virtual Reality ist faszinierend! Im Immobilienbereich sind damit im Moment vor allem virtuelle Begehungen verbunden, die wir auch anbieten.

Was macht Ihnen an Ihrer Arbeit den meisten Spaß?

Richard Bejick: Ich bin einerseits viel on Location unterwegs, andererseits auch viel im Büro. So erhalte ich mir Abwechslung. Darüber hinaus liebe ich es, den gesamten Entstehungsprozess einer Kampagne zu begleiten und mit meinem Team die perfekten Werbemittel für das jeweilige Projekt zu finden und umzusetzen.

Nachhaltigkeit in der Immobilienbranche steht als Diskussionsthema seit einigen Jahren auf der Agenda. Wie wird Marketing diesem Phänomen gerecht?

Richard Bejick: Nachhaltigkeit ist in der Immobilienwelt kein komplett neues Thema. Geändert hat sich jedoch, dass nachhaltige Produkte und nachhaltiges Bauen immer kompetitiver sind und immer positiver wahrgenommen werden. Indem man sich als Vorreiter positioniert und die nachhaltigen Bauweisen präsentiert, kann man sehr gut Marketing mit Nachhaltigkeit vereinbaren.

Worauf achten Sie bei der Partnerauswahl für Ihrer Projekte?

Richard Bejick: Ganz basic: Zuverlässigkeit, eigenverantwortliches Denken und Handeln. Zudem achte ich auf ein branchentypisches Portfolio und entsprechende Referenzen.

Blitz-Fragen:

Welches Gebäude oder Projekt würden Sie gerne einmal vermarkten?

Richard Bejick: In Los Angeles befindet sich „The One“, die teuerste Villa der Welt. Fotos und Videos für dieses Objekt zu produzieren, wäre eine tolle Herausforderung für mein Team und mich.

Welche geniale Geschäftsidee erleichtert Ihnen die alltägliche Arbeit?

Richard Bejick: Dropbox. Wenn man große Dateien versenden muss, gibt es fast nichts praktischeres.

Das mit Abstand spannendste Projekt war…

Richard Bejick: … unser 3D-Animationsfilm über das Building M55 für die ImmoMa GmbH. Dieses Objekt wurde komplett revitalisiert und wir durften die 3D Visualisierungen dafür erstellen.

Gibt es eine Unternehmerpersönlichkeit, die Sie besonders in Ihrem Leben inspiriert (hat)?

Richard Bejick: Richard Branson. Er ist ebenso wie ich Legastheniker und hat sein Unternehmen von der Pike an aufgebaut.

Was wünschen Sie sich für Sie selbst als Unternehmer?

Richard Bejick: In Deutschland heißt es leider immer noch: Papier ist der König. Der Mangel an Digitalisierung und die sperrige Bürokratie stellen oft Hindernisse dar. Auch würde ich mir wünschen, dass Unternehmergeist mehr gefördert wird.

seosupport – Das Magazin der SEO-Agentur Berlin

100% Online Marketing News, Fachartikel, Experteninterviews, aktuell aufbereitet

Agenturleitung:

Vincent Sünderhauf
Geschäftsführer - Gründer
Literaturliebhaber und Tierfreund
Sebastian Petrov
Geschäftsführer - Gründer
Leidenschaftlicher Segler

Für Sie im Einsatz seit 2006:

20 +

engagierte Mitarbeiter