Zurück zur Übersicht

Google startet Hotel-Finder in Deutschland

8 Mrz. 2013 von Mona Gruber
Allgemein
Google startet Hotelfinder

(Lesedauer: ca. 2 Minuten)

Die Hotelbranche steht in Deutschland womöglich vor einer Zeitwende – zumindest was das Online-Geschäft angeht. Der Launch einer weiteren Hotel-Suchmaschine ist zwar nicht unbedingt eine große Meldung, doch wenn diese Suchmaschine von Google kommt, hat dieses weitreichende Folgen für die gesamte Branche. Der Suchmaschinengigant hat eine unvergleichliche Reichweite, die sich auch beim Hotel-Finder bemerkbar machen wird.

Für den Dienst hat Google die Domain www.google.de/hotels eingerichtet. Die Seite ist direkt aufrufbar und wird zudem angezeigt, wenn über die klassische Google-Suchmaske ein Hotel gesucht wird. Entscheidet man sich zum Beispiel für “hotel hamburg”, werden zunächst zwei Werbeanzeigen eingeblendet. Direkt darunter, noch vor den organischen Ergebnissen, bietet Google ab sofort den eigenen Dienst an.

google-hotel-hamburg-1024x681

Das Ergebnis ist bereits kurz nach dem Launch recht beeindruckend. Angezeigt werden ausgesprochen viele Angebote, die nach den gängigen Kategorien wie zum Beispiel “Preis”, “Kategorie”, “Nutzerbewertung” oder “Ausstattung” sortiert werden können [1]. Wie auch bei den derzeit größten Anbietern, lässt sich bereits in der Suchmaske das gewünschte Reisedatum eingeben. Bei der Ergebnisliste wird an oberster Stelle allerdings nicht das beste Ergebnis angezeigt, sondern zunächst eine Werbeanzeige [2], die sich optisch nicht besonders von den übrigen Ergebnissen absetzt – halt so, wie man es auch von Googles Internetsuche kennt.

suche-hotels-1024x731

Angezeigt werden zudem die Anzahl der Nutzerbewertungen [3] sowie eine Anzeige in Prozent, die den Buchungspreis in Relation zu den übrigen Anbietern der jeweiligen Hotelkategorie setzt [4]. Praktisch ist die Möglichkeit, sich die eigenen Favoritenin einer Leiste abzulegen, um später darauf zurückgreifen und vergleichen zu können [5]

Hoteliers sollten also dringend dafür sorgen, dass sie ebenfalls beim Google Hotel Finder vertreten sind, was mit einem eigenen Eintrag bei Google Places erledigt sein dürfte. Die großen Hotelsuchmaschinen wie Expedia, Trivago und Co. sind bereits mit eingebunden und bieten eine direkte Buchung an [6]. Für die Hotels wird auch hier pro Buchung eine Provision fällig. Diese können sich die Hoteliers allerdings sparen, sorgen sie für eine eigene technische Anbindung, mit der eine Buchung möglich ist.

 

Über den Autor

Mona Gruber

Mona Gruber schreibt nicht erst, seitdem sie Germanistik studierte und sich ihr Studentenleben als freiberufliche Autorin finanzierte. Mit fundierten Erfahrungen als Texterin und Social Media Managerin baut sie ihren Erfahrungsschatz dank der unterschiedlichen Kunden von seosupport täglich weiter aus.

Diesen Artikel kommentieren


Passende Artikel zum Thema